Allgemeine Geschäftsbedingungen - AGB für Maringa-Fastenwandern

 § 1 Anmeldung, Vertrag

Sie können sich schriftlich, telefonisch oder per Email anmelden. Mit dieser Anmeldung erklären Sie sich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden. Mit der Anmeldung ist eine Anzahlung in Höhe von 120 Euro fällig.

Die Restzahlung ist zwei Wochen vor Fastenbeginn fällig.

 

Durch unsere Buchungsbestätigung (schriftlich oder per Email) kommt der Vertrag zustande.

 

 

§ 2 Leistung

Die auf unserer Homepage veröffentlichten Leistungen können ggf. geringfügig abweichen.

 

Programmänderungen begründen keine Ersatzforderungen.

 

Die Höhe der Seminargebühr entnehmen Sie der Buchungsbestätigung.  

 

Anreise und Abreise sind nicht Bestandteil des Seminars und erfolgt auf eigene Kosten.

Falls vom Teilnehmer während der Veranstaltung Leistungen nicht in Anspruch genommen werden, besteht kein Anspruch auf eine

anteilige Rückerstattung der Vergütung. 

Voraussetzung für die Erbringung der Leistung ist die vollständige Zahlung des Seminarpreises vor Beginn der Fastenwoche.

 

 

§ 3 Rücktritt und Stornogebühren durch den Seminarteilnehmer

Die Rücktrittserklärung muss schriftlich erfolgen.

 

Hierbei gilt:

 

- bis 10 Tage vor Fastenbeginn wird die Anmeldegebühr nicht zurückerstattet.

- ab dem 9. Tag bis Seminarbeginn sind 80 % der Seminargebühr fällig.

- bei Abbruch während des Fastens sind 100 % der Seminargebühr fällig. 

 

Falls eine Ersatzperson gestellt werden kann, entstehen keine Stornogebühren.

 

 

Durch eine Reiserücktrittskostenversicherung können die Kosten des Rücktritts versichert werden. Hierzu schreiben Sie eine Email an:

versicherungen@berndfalter.de oder wenden sich an Herrn Bernd Falter (Versicherungsmakler): Tel. 0170-7844676.

 

 

 

§ 4 Rücktritt durch den Veranstalter

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl oder Erkrankung der Seminarleitung entstehen keine Kosten und die geleisteten Zahlungen

werden zurückerstattet. Der Teilnehmer wird spätestens eine Woche vor Seminarbeginn hierüber informiert.

 

Sollte kurzfristig die  Voraussetzung für eine Nichtdurchführbarkeit der Veranstaltung eintreten, werden die Teilnehmer unverzüglich davon

in Kenntnis gesetzt.

 

Die Seminarleitung behält sich das Recht vor den Vertrag fristlos zu kündigen, wenn ein Teilnehmer das Seminar nachhaltig stört und sich

so vertragswidrig verhält, so dass eine sofortige Kündigung gerechtfertigt ist.

 

 

§ 5 Körperliche Anforderungen

Das Fastenseminar/Fastenwandern dient der Gesundheitsvorsorge. Jeder Teilnehmer erklärt mit der Anmeldung verbindlich, dass er sich für gesund hält und in eigener Verantwortung an dem Seminar teilnimmt. Er stellt den Veranstalter/Seminarleiter frei von Haftungsansprüchen.

 

Voraussetzung für die Teilnahme ist somit die gesundheitliche Eignung des Teilnehmers für das Fasten, die tägliche Wanderung (ca. 3 Stunden) und die sportlichen Aktivitäten.

 

Diese Eignungen werden vor Ort nicht geprüft.

 

Personen, die regelmäßig lebensnotwendige Medikamente zu sich nehmen müssen, Diabetiker, Herzkranke etc. können an unserem Seminar nur nach Rücksprache mit ihrem Arzt teilnehmen.

 

Personen, die an Essstörungen leiden oder unter 18 Jahre alt sind, dürfen nicht an diesem Seminar teilnehmen.

 

Eine Pflicht zum Einschreiten des Veranstalters besteht nur dann, wenn die fehlende Eignung offensichtlich ist.

 

Wenn eine Beeinträchtigung im Verlauf der Veranstaltung für andere Teilnehmer besteht, hat der verursachende Teilnehmer keinen Anspruch auf Rücksichtnahme.

 

 

§ 6 Haftung, Haftungsbeschränkung

Der Veranstalter haftet für die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Betreuung. Jedoch ist die Haftung für vertragliche Schadenersatzansprüche insgesamt auf die Höhe der zweifachen Teilnehmergebühr (ohne Unterkunft) beschränkt.

 

Von der Haftung ausgeschlossen sind Risiken, die sich aus der Teilnahme an dem Seminar ergeben.

 

Ebenso besteht keine Haftung, wenn es um die Verletzung von Körper, Leib und Leben geht.

 

Jeder Teilnehmer erklärt mit der Anmeldung, dass er selbst die volle Verantwortung für sein eigenes Handeln während der gesamten Veranstaltung trägt und dass er ausreichend versichert ist

 

Anmeldeformular senden oder mailen:

per Post an: 

Maringa-Fastenwandern 

Marion Breuer & Inge Wielgoss GbR

Hauptstr. 5a

52372 Kreuzau

per Mail an: 

info@maringa-fastenwandern.de

 

 

§ 7 Schlussbestimmungen

 

Unsere AGB gelten für Veranstaltungen im In- und Ausland. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Gerichtsstand ist Düren, soweit dies rechtlich zulässig vereinbart werden kann.

Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages ganz oder teilweise nicht rechtswirksam oder nicht durchführbar sein oder werden, so soll hierdurch

die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages nicht berührt werden. Eine unwirksame Bestimmung soll einvernehmlich durch solche wirksame Bestimmung ersetzt werden, welche der ursprünglichen Absicht der Parteien wirtschaftlich so weit wie möglich gleichkommt.

Das Gleiche gilt im Falle einer Regelungslücke.

Nebenabreden zu diesem Vertrag bestehen nicht. Änderungen und/oder Ergänzungen bedürfen der Schriftform.